Therapieformen

 

Die von mir zur Anwendung kommenden Therapieformen eignen sich hervorragend dazu, an die verschiedenen Schichten des Menschen wie Körper, Bewusstsein und Unterbewusstsein zu gelangen. Menschen, die Hilfe bei mir suchen, haben die unterschiedlichsten Anliegen. Die einen haben körperliche Beschwerden, während andere Probleme in ihrem Privat- oder Berufsleben haben und darunter leiden. Wieder andere haben den Sinn ihres Lebens noch nicht gefunden und fragen sich, warum sie hier sind und ihr Leben so ist, wie es ist. Das kann zu einem großen Problem werden, besonders dann, wenn das Leben nicht so verläuft, wie man es sich vorgestellt hat.

Dann gibt es Menschen, die bestimmte Dinge in ihrem Leben verwirklichen möchten, aber nicht den Mut dazu haben, ihre Herzensanliegen umzusetzen, aus vielerlei Gründen. Diese Menschen sind unglücklich und fühlen sich als Versager. Dann gibt es andere, die gerne etwas in ihrem Leben tun wollen, aber ihr Körper streikt und bereitet Schmerzen.

Diese Störungen oder Krankheiten haben oft ihre Ursache in der Vergangenheit wie zum Beispiel der Kindheit oder des früheren Lebens. Alle gemachten Erfahrungen haben wir in unserem Unterbewusstsein gespeichert. Auch solche, an die wir uns bewusst nicht mehr erinnern können, da sie vielleicht schon in einem früheren Leben passiert sind. Um etwaige Probleme oder Blockaden zu lösen, bedarf es geeigneter Methoden. Nur mithilfe der Individuellen Methode kann man an diese Ursachen der Störungen, die sich als Blockaden unserer Lebenskraft äußern, herankommen.

Mit den von mir eingesetzten Behandlungsmethoden bzw. Therapieformen ist es mir möglich, an diese tief im Unterbewusstsein liegenden Blockaden heranzukommen und diese aufzulösen. Sollte ein Patient nicht so sehr in die Tiefe gehen wollen und eine Linderung seiner Beschwerden ohne diese Tiefenarbeit suchen, ist eine Behandlung auf körperlicher Ebene auch möglich.

In meiner Praxis in Langenfeld habe ich folgende Therapieschwerpunkte:

  • Körper, Geist, Seele 
  • Depressionen 
  • Trauer und Trennungsschmerz 
  • fehlende Selbstliebe und Selbstakzeptanz 
  • psychosomatische Erkrankungen 
  • Ängste (Phobien, Prüfungsängste, Panikattacken) 
  • Schlafstörungen
  • Essstörungen 
  • Potenzstörungen 
  • Süchte 
  • Entwicklungsstörungen bei Kindern 
  • Lernschwierigkeiten 
  • Verhaltensauffälligkeiten