Atemtherapie

 

Atem = ATMAN = Lebenshauch, individuelles Selbst/Seele

Der Atem steht am Anfang und am Ende des Lebens. Der Atem ist von allen Körperfunktionen des Menschen am intensivsten mit allen anderen Ebenen des Menschen verknüpft. Jeder kleine Reiz, der von außen oder innen kommt, verändert die Art und Weise zu atmen.

Mit der Arbeit am Atem kann jede Ebene des Menschen erreicht und harmonisiert werden. Durch den Atem können wir die Verbindung von Körper, Seele und Geist bewusst machen. Somit entsteht Kontakt mit körperlichen Gefühlen und den damit verbundenen Gedanken und Emotionen. Es ist ein großartiges Erlebnis, sich auf diese Weise wahrzunehmen. Man kann sich selbst aus einem bewussten ICH heraus beobachten und alte schmerzliche Erfahrungen nun aus einem Zustand der Sicherheit integrieren.

Hierdurch erfährt man ein tiefes Gefühl von Frieden und Glück, welches erst jetzt die Möglichkeit schafft, die alten Bewertungen und Urteile aufzugeben und sich mit seinem wahren Wesen zu verbinden. Es lösen sich Blockaden auf sowohl auf geistiger als auch auf körperlicher Ebene. Durch die frei werdende Lebensenergie, die bislang blockiert war, werden neue Wahlmöglichkeiten geschaffen.

Diese Bewusstwerdung ist eine große Hilfe bei der Bewältigung von Konflikten, Problemen, Störungen und Krankheiten. Sie unterstützt die Gesundung des Körpers, des Geistes und der Psyche. Die Atemtherapie wird mit anderen Psychotherapie-Methoden, wie Musiktherapie, Heilhypnose u.a. in der Therapie verknüpft, so dass eine Neuorientierung im Leben durch einzigartige Atemerfahrungen stattfinden kann.

Ein Fallbeispiel zur Atemtherapie finden Sie hier.


Kabir spricht: Sag mir, was ist Gott?
Er ist der Atem innerhalb des Atems.
Kabir spricht: Oh Freund, Gott ist der Atem allen Atems.

Die Kunst des sanften Loslassens